Gesunder Umgang mit unvermeidbarem Stress erlernt

Badische Zeitung vom 23.06.2007

Im Mai und Juni führte das Lenzkircher Unternehmen ein mehrtägiges Training zum Thema "Gelassen und sicher im Stress" durch. Insgesamt elf Teilnehmer aus allen Bereichen des Unternehmens nahmen an der Maßnahme teil, die zur Vorbeugung gegen die negativen Auswirkungen von Stress in Beruf und Privatleben gedacht war. "Meines Wissens ist Mesa Parts das erste Unternehmen in Südbaden, das es wagt, dieses Thema klar als einen wichtigen Baustein der Mitarbeitergesundheit zu benennen und mit einem Programm anzugehen, dessen Wirkung wissenschaftlich belegt wurde", sagt die Diplom-Psychologin Melanie Hautz von der Freiburger Personalberatung jobID, die das Stressbewältigungs-training vor Ort in Lenzkirch leitete. Die Teilnehmer, zu fast gleichen Teilen Männer wie Frauen, reagierten durchweg positiv auf das ungewöhnliche Angebot, das Mesa Parts organisiert hatte. "Mit allem, was ich hier gelernt habe, kann ich hundertprozentig etwas anfangen", berichtete Sonja Mian, Mesa-Mitarbeiterin und Teilnehmerin des Seminars: "Viele Dinge, die ich instinktiv vielleicht wusste, wurden hier klar benannt." Die Veranstaltung war eine Art Testlauf und als solcher ein "voller Erfolg", wie der Leiter der Personalentwicklung Martin Klimpel anschließend mitteilte. Die Trainerin Hautz hob hervor, dass Mesa zu der neuen Generation von Unternehmen zählt, die erkennt, wie wichtig ein vernünftiger Umgang mit belastenden Situationen für die Mitarbeiter ist. Stress lässt sich heutzutage nicht immer vermeiden, aber man kann lernen, gesund damit umzugehen. Mit diesem Inhouse-Training, das aufgrund seiner anerkannten Qualität auch von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst wird, beging man in Lenzkirch nun neue Wege. Die Teilnehmer stammten aus allen Bereichen des Unternehmens, was Hautz als sehr positiv bewertete: "Die Mitarbeiter haben gelernt, dass auch die Kollegen aus anderen Abteilungen Stress haben. Das ist sehr gut für das gegenseitige Verständnis." Im Seminar wurden darüber hinaus die verschiedenen Ursachen für Stress untersucht und zum Beispiel über Entspannungstechniken und Genusstraining konkrete Lösungen erarbeitet.