Mit etlichen Neuerungen ins Ausbildungsjahr

Mesa Parts begrüßt zwölf neue Mitarbeiter
Badische Zeitung vom 08.09.2007

LENZKIRCH (BZ). Mit zwei Neuerungen startete die Firma Mesa Parts aus Lenzkirch am Montag in das Ausbildungsjahr. Ab diesem Jahr bietet das Unternehmen Ausbildungsplätze für das sogenannte Studium Plus und den Ausbildungsberuf Maschinen-und Anlagenführer an. Insgesamt zwölf neue Mitarbeiter in den weiteren Bereichen Zerspanungsmechaniker, Industriemechaniker, Industriekaufmann und Technischer Zeichner wurden von Geschäftsführer Julian Meyer, dem Leiter Personalentwicklung Martin Klimpel, Ausbildungsleiter Andreas Stoll sowie dem Betriebsrat willkommen geheißen.
Das Studium Plus ist eine Kombination aus Berufsausbildung und Ingenieursstudium, das in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Furtwangen angeboten wird. In viereinhalb Jahren Ausbildungs-und
Studienzeit erwirbt man den Facharbeiterbrief Industriemechaniker und den Bachelor Maschinenbau und Mechatronik. „Die Vorteile liegen auf der Hand“, urteilt Ausbildungsleiter Stoll: „Verkürzte Ausbildungsdauer, hoher Praxisbezug, Ausbildungsvergütung und nicht zuletzt hervorragende Karriereaussichten.“