Frauen drücken nochmals die Schulbank

Mesa Parts qualifiziert neun Mitarbeiterinnen aus der Sichtkontrolle mit Partnern weiter.
Badische Zeitung vom 15. Juni 2011

Die Qualifizierung der Belegschaft mittels Weiterbildung ist bei Mesa Parts stets ein Thema. Zusammen mit den Personaldienstleistern Billharz und Kubea ist das Lenzkircher Unternehmen jetzt mit einer gemeinsamen Qualifizierungsmaßnahme zur "Werkerselbstprüfung für Produktionsmitarbeiter" neue Wege gegangen.

Um die Produktion hochwertiger Drehteile weiter zu optimieren und komplexer werdenden Anforderungen im Bereich der Qualitätsprüfung gewachsen zu sein, hat Mesa Parts den Lehrgang organisiert. Mit dem IB Bildungszentrum Freiburg war schnell ein kompetenter Bildungspartner gefunden. Finanziell gefördert wird die Maßnahme von der Arbeitsagentur, den Personaldienstleistern und Mesa Parts.

Bei diesem Lehrgang, der im Januar begann, haben neun Produktionsmitarbeiterinnen einiges an Hintergrundwissen und Anleitungen für die tägliche Arbeit erhalten. In 160 Unterrichtsstunden, verteilt auf je zwei Tage pro Woche, wurden Themen wie Messen, Fachzeichnen, Qualitätsmanagement und Kommunikation vermittelt. Die neun Frauen aus der Sichtkontrolle bei Mesa Parts kamen zum Unterrichtstag im Unruh-Haus in Neustadt zusammen. Wichtig für Mesa Parts ist es, dass auch Zeitarbeitskräfte die Möglichkeit einer Weiterqualifizierung erhalten. Dass das Angebot gut angenommen wurde, belegen die guten bis sehr guten Abschlussergebnisse. Kürzlich wurden in einer kleinen Feier bei Mesa Parts die Zeugnisse an die Frauen übergeben.