Auszubildende setzen Idee in die Tat um

Lehrwerkstatt von Mesa Parts fertigt das Modell einer Wasserwirbelanlage zur Energiegewinnung.
Badische Zeitung vom 20. Juni 2012

Die Auszubildenden der Firma Mesa Parts haben in ihrer Lehrwerkstatt ein Modell einer modernen Wasserwirbelanlage zur Energiegewinnung gebaut und tüfteln derzeit an kleineren Optimierungen der Anlage. Mit solchen Wasserwirbelanlagen wird in der Schweiz bereits Energie erzeugt. Die Idee zu diesem Projekt kam von der Bürger Energie Lenzkirch, die den Bau einer solchen Wasserwirbelanlage an der Haslach auf ihrer Agenda stehen hat.

Anlässlich der ersten Mitgliederversammlung der Bürger Energie Lenzkirch am Donnerstag, 21. Juni, um 20 Uhr im Kurhaus Lenzkirch, wird den Mitgliedern der Bürger Energie Lenzkirch ab 19 Uhr das Wasserwirbelmodell im Eingangsbereich des Kurhauses, als Anschauungsobjekt und zur besseren Darstellung dieser noch recht neuen Technologie vorgestellt. In enger Zusammenarbeit zwischen der Bürger Energie und der Lehrwerkstatt von Mesa Parts ist das Wasserwirbelmodell realisiert worden. Die Mesa Parts Auszubildenden bauten das Wasserwirbelmodell in den Wintermonaten und tüfteln um Optimierungspotentiale zu entwickeln.

Die Besichtigung des Originals regte das Modellprojekt an

Angeregt worden ist das Ganze durch einen informellen Besuch der Mitglieder der Bürger Energie Lenzkirch bei einem Wasserwirbelkraftwerk in Schöftland, im schweizerischen Kanton Aargau. Dort werden verschiedene Wasserwirbelkraftwerksmodelle hergestellt und versucht die Modelle weiter zu optimieren. Mit dem Wissen und dem handwerklichen Geschick in der Lehrwerkstatt ist so ein Modell eines funktionsfähiges Wasserwirbelkraftwerk entstanden, das mit Wasserkraft eine LED Lampe mit Strom versorgt.

Angefangen hat alles mit zwei kleineren und einfacheren Modellvarianten. Bis Martin Meyer, Gesellschafter der Firma Mesa Parts GmbH und Aufsichtsrat der Bürger Energie Lenzkirch, auf eine Idee mit einem Wassertank gekommen ist. So ist es interessant wie das Modell ohne Pumpenunterstützung arbeitet. Die Auszubildenden haben das Wasserwirbelkraftwerk unterhalb der Wasseroberkante, außerhalb des Wassertank montiert. Experimentiert wird auch mit unterschiedlichen Übersetzungen zur Umwandlung der Wasserkraft in Strom. Die Ergebnisse der weiteren Versuche im Rahmen, können nun wie geplant bei der Jahreshauptversammlung der Bürger Energie Lenzkirch vorgestellt werden.