Neues Heim für Auszubildende

Mesa Parts verdoppelt Fläche.
Badische Zeitung vom 2. Juli 2014

In seine qualifizierten Mitarbeiter von morgen investiert das Präzisionsunternehmen Mesa Parts derzeit und baut eine neue Ausbildungswerkstatt. Dabei wird die Fläche verdoppelt auf rund 350 Quadratmeter und eine große Glasfront sorgt für helle Räumlichkeiten. Die Handwerker sind dabei, den zweistöckigen Neubau fertigzustellen. Im September soll die neue Ausbildungsstätte dann eingeweiht werden. Mesa Parts hat etwa 50 Auszubildende. Der Schwerpunkt liegt dabei im mechanischen Bereich, für den die neue Ausbildungswerkstatt gedacht ist. Die Auszubildenden für die mechanischen Berufe verbringen ihr erstes Lehrjahr in der Ausbildungswerkstatt und werden im zweiten Ausbildungsjahr in die Produktion eingegliedert, um erste Erfahrungen zu sammeln. Derzeit sind bei Mesa Parts zehn Auszubildende für die mechanischen Berufe, einer für technisches Produkt Design, ein Elektriker für Betriebstechnik, ein Fachinformatiker für Systemintegration, ein Student für Maschinenbau und eine Industriekauffrau. Am 1. September starten 15 neue Auszubildende ihren Berufsweg.