Stellungnahme zu BILD-Kampagne

Mesa Parts möchte sich zu der von der BILD-Zeitung heute veröffentlichten Kampagne "BILD stellt die Hetzer an den Pranger", in der auch ein Mitarbeiter unseres Unternehmens namentlich erscheint, äußern.

Wir distanzieren uns ausdrücklich von der Äußerung unseres Mitarbeiters!

Wir fördern seit Jahren die Integration von ausländischen Mitarbeiter/innen u. a. durch Deutschkurse, die Qualifikation von Flüchtlingen durch Praktika in unserem Ausbildungszentrum sowie durch eine enge Zusammenarbeit mit regionalen Partnern bei der Einstellung von ausländischen Mitarbeiter/innen.
 

Mesa Parts ist ein weltoffenes Unternehmen mit über 17 verschiedenen Nationalitäten in der Belegschaft. Bei über 500 Mitarbeitern ist eine Meinungspluralität zu aktuellen politischen Themen vorhanden, Mesa Parts fördert aber ausdrücklich die kulturelle Vielfalt im Unternehmen!
 

Unsere Grundstimmung im Unternehmen ist offen und positiv und wir pflegen ein gutes Miteinander der unterschiedlichen Kulturen. Wir arbeiten aktiv daran, dass es so bleibt und bedauern sehr, dass es einen Mitarbeiter gibt, der das Erreichte gefährdet und nicht wertschätzt.
 

Wir bedauern den Kommentar unseres Mitarbeiters und lehnen jegliche Form von Diskriminierung ab! Wir möchten uns hiermit deutlich von jeglichen fremden-feindlichen Äußerungen distanzieren!