Unternehmen

Unternehmen

Mehrwert durch Hightech-Lösungen

Mesa Parts ist führender Entwicklungs- und Produktionspartner für hochwertige Präzisionsdrehteile und drehteilbasierte Baugruppen für international agierende Technologiefirmen.

Das Familienunternehmen Mesa Parts mit Standorten in Lenzkirch (D), Nachod (CZ) und in Lerma (MX) produziert und entwickelt kundenspezifische Drehteile und Baugruppen für höchste Ansprüche. Dabei setzen wir auf ganzheitliche Lösungen, Nachhaltigkeit, Flexibilität und stetige Verbesserung.

Unsere Kernkompetenzen weisen weit über die eines typischen Drehteileproduzenten hinaus. Mesa Parts verbindet Produktions- und Engineeringkompetenz, entwickelt stabile Prozessketten, bietet kundenfokussiertes Projektmanagement und internationale Präsenz.

Gemeinsam bekommen wir den Dreh raus:

Märkte und Produkte

Partner in Sachen Hightech

Unsere Drehteile und Baugruppen sind die Präzisionskomponenten Ihrer Produkte.

Mesa Parts ist ein international agierendes Technologieunternehmen – unsere Drehteile finden weltweit Anwendung in Applikationen der Automobiltechnik, der Medizintechnik und weiteren Hightech-Märkten, die auf Präzision, Innovation, Wirtschaftlichkeit und der sicheren Abbildung großer Serien angewiesen sind.

Dank unserer Erfahrung und Kompetenz können wir unsere Kunden bei der Optimierung ihrer Engineering-Konzepte entscheidend unterstützen, weit über technische Aspekte hinaus.

Typische Drehteile und Baugruppen:

Kundenorientierung

Mesa Parts – Erfolg durch Kooperation

Mesa Parts versteht sich als globaler Technologie-Dienstleister für die Hightech-Branche. Wir setzen auf Beziehungen, die von Beständigkeit und Vertrauen geprägt sind.

Bei vertrieblichen, technischen, qualitätsrelevanten und logistischen Fragen sind wir kompetenter Ansprechpartner. Unsere qualifizierten Mitarbeiter prüfen an unseren Standorten Produkte und Prozesse und entwickeln für unsere Kunden schnelle und effiziente technologische Lösungen - weltweit. Nur durch echte Kooperation entstehen Vorteile für alle Beteiligten.

Der Kunde bestimmt unser Handeln. Präzision, Qualität, wirtschaftliche Prozesse und innovative Lösungswege haben für uns höchste Priorität.

Das Know-how von Mesa Parts verschafft unseren Kunden einen Vorsprung im internationalen Wettbewerb – getreu unserem Motto „Turning into Solutions“. Seien Sie anspruchsvoll – wir sind es auch.

kundenorientierung
Strategie

Mesa Parts verfolgt langfristige Ziele

Der wirtschaftliche Erfolg von Mesa Parts basiert auf der Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit sowie dem permanenten Ausbau der Kompetenzen

Mesa Parts setzt auf die konsequente Weiterbildung seiner Mitarbeiter. Wir verbessern laufend unsere Engineering-Fähigkeiten, entwickeln stabile Prozessketten und wandeln Technologiesprünge in Wettbewerbsvorteile für unsere Kunden um.
Wir agieren strikt ertragsorientiert. Auf diese Weise können wir unser Unternehmen nachhaltig sichern und dynamisch weiterentwickeln.

Indem wir alle betrieblichen Prozesse stetig optimieren, können wir die Anforderungen unserer Kunden auch künftig bestmöglich erfüllen. Ein systematisches Mehr an Qualität und Produktivität erhält unsere Wettbewerbsfähigkeit.

strategie
Standorte und Fakten

Mesa Parts – international verankert

Mesa Parts fertigt an drei Standorten täglich über eine Million Drehteile und Baugruppen.

Lenzkirch, Deutschland
640 Mitarbeiter, darunter ca. 50 Auszubildende, fertigen an unserem Stammsitz in Lenzkirch auf rund 20.000 Quadratmetern an modernsten Maschinen und Montagesystemen. Hier befinden sich zudem die zentralen Abteilungen für Vertrieb, Logistik und Engineering.

Nachod, Tschechien
Seit 1993 ist das Tochterunternehmen Mesa Parts s.r.o. im ostböhmischen Nachod aktiv. 300 Mitarbeiter fertigen hier, auf mittlerweile über 8.000 Quadratmetern. Die Region ist, wie auch der Schwarzwald, traditionell von Feinmechanik geprägt und zudem logistischer Mittelpunkt zu Kunden in ganz Europa.

Lerma de Villada, Mexiko
Zusammen mit zwei weiteren Drehteilproduzenten ist Mesa Parts durch das Joint Venture AMA Parts mit einem Produktionsstandort auf dem amerikanischen Kontinent vertreten. Mit 130 Mitarbeitern und 2.500 Quadratmetern Produktionsfläche garantiert der Standort Mexiko die Versorgung unserer Kunden in Süd-, Mittel- und Nordamerika.

Mesa Parts ist an allen Standorten nach IATF 16949 zertifiziert.

Sie wollen mehr über uns wissen? Gerne beantworten wir Ihre Fragen! KONTAKT

daten_fakten
Unternehmensgeschichte

Mesa Parts – Zukunft aus Tradition

1896 begann Ernst Meyer in seiner Stube in Lenzkirch/Saig mit dem Drehen von Uhrenrädern. Heute führt Julian Meyer Mesa Parts als global ausgerichtetes Technologieunternehmen in der vierten Generation.

Am Drehstuhl mit Holzschwungrad fertigte Ernst Meyer zunächst Uhrenräder und Aufzugswellen für die Uhrenfabriken im Schwarzwald. Der Fußantrieb des Drehstuhls wurde um die Jahrhundertwende durch wasserkraftgetriebene Schwungräder ersetzt und die Aktivitäten des Unternehmens schrittweise ausgebaut. Der Rückgang der Uhrenfabrikation im Schwarzwald, die Elektrifizierung und die schrittweise Modernisierung der Anlagen eröffneten neue Möglichkeiten weit über die Grenzen des Schwarzwaldes hinaus.

Als regional verwurzelter Drehteileproduzent hat sich Mesa Parts längst zum international ausgerichteten Technologiepartner entwickelt. Internationale Projekte und globale Prozessketten gehören zum Alltag an unseren Standorten, der Exportanteil beträgt dabei weit über 40 Prozent, Tendenz steigend.

 

Aktuelles

Gruppenfoto
10 Jun 2020
10.06.2020 18:28
CO2 - Ziele können nicht erreicht werden

Wie Herr Professor Willner in einem Webinar von Mission Hydrogen in einer Veranstaltung am 10. Juni 2020 dargelegt hat, können die erforderlichen CO2-Reduktionsziele durch die jetzige einseitige Förderung und Fokussierung auf BEVs (E-Fahrzeuge) nicht erreicht werden! Viele Aussagen von Herrn Professor Willner finden sich auch in unserer Präsentation 'Energiewende und E-Mobilität - Entwicklungen, Fehlentwicklungen und nicht genutzte Chancen' wieder.

10.06.2020 18:28
Maschine
16 Apr 2020
16.04.2020 10:51
Kaum Betrieb in der Produktion

Badische Zeitung vom 16. April 2020

Das Lenzkircher Präzisionsunternehmen Mesa Parts läuft im Notbetrieb, weil die Arbeit bei vielen Abnehmern aus der Autoindustrie ruht. Der Medizinbereich in Neustadt arbeitet normal weiter...

16.04.2020 10:51
17 Jan 2020
17.01.2020 11:25
Unternehmer Robert Meyer im Alter von 82 Jahren gestorben

Badische Zeitung vom 17. Januar 2020

Aus einstigem Werkstattbetrieb wurde ein Mittelständler...

17.01.2020 11:25
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos
Akzeptieren!